Es ist immer noch Sommer. Wir dürfen jetzt auch einfach mal sein. Die Hitze (zwingt) mahnt uns, langsamer zu machen. Gut auf uns zu achten. (Trinken.)

Für mich fühlen sich die Sommertage jetzt (und besonders, da ich mich ja auf ein Frauenretreat im Herbst vorbereite) schon ein bisschen wie Ferien an.

Ich warte Zuhause das Abklingen der Hitze ab. Gehe in Morgen-/Abendkühle meine Runde mit Nikita. Liege viel auf meinem Bett und „chille“ – höre Hörbuch, döse … denn dafür ist Sommer auch gemacht, finde ich! Sommerferien, Teeniefeeling 🙂

Und die Arbeiten erledige(n) (s)ich im Flow.

Wenn du denkst, du trittst auf der Stelle, dann schreib dir doch mal eine Ta da-Liste. All die Dinge, die du schon erledigt hast – und was die bewirken:

✓ mich bei einer Freundin zum Balkongießen einweisen lassen + schönes Gespräch gehabt + eine Zucchini geschenkt bekommen + schöne Nachtrunde mit Nikita

✓ ein neues Zuhause für meine Endlers Guppies gefunden

✓ nettes Schwätzchen mit einer lieben Nachbarin aus dem Pflegeheim + Mundharmonikaspiel einer anderen Nachbarin gehört

✓ Nikita frisst wieder ihr Dosenfutter (das war in den letzten Wochen manchmal eine Sorge)

✓ ein bisschen abgewaschen

✓ 2 Futternäpfe von klebrigen Etiketten befreit

✓ die vorbereiteten Blog-Serien laufen

Money Date erledigt + für Geld-zu-fluss gesorgt (eine Rechnung eingereicht)

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.