Wow, heute hab ich wohl einen Schnell-erledigen-Tag.

Ich hab das Altglas und das Altpapier mit runter genommen, als wir zur Hunderunde aufbrachen.

Ich hab ein paar Yogaübungen gemacht, weil mir mein Rücken weh tut.

Ich hab mal eben meine Haare von Mitte-des-Rückens-Länge auf schulterlang geschnitten.

Nachher:

Weil sie dauernd Vogelnester bildeten. Und wenn die Spitzen nachgeschnitten sind, kletten sie weniger zusammen. Ich kann mir leicht die Haare selbst schneiden – hier mein Artikel dazu:

Meine einfache, natürliche Langhaarpflege

Ich hab die Kerze beschnitten, deren Docht immer im Wachs ertrank.

Ich hab etwas Abwasch erledigt und Dinge sofort weggeräumt, statt sie stehen zu lassen.

Vielleicht ist heute für mich ein Tag schneller, spontaner Entscheidungen.

Passt, denn heute Nachmittag soll ich noch einer Nachbarin (Mut geben) helfen, eine Pflanze zu beschneiden.

Schneiden – das scheint hier heute das Thema zu sein …

Zyklustag 9. Innerer „Frühling“.

Jetzt ist es grad mal halb 12 (aufgestanden sind wir heute um 9), ich hab endlich meinen Kaffee und ein paar Käseschnittchen mit Gurke hier, und hab mich im Homeoffice niedergelassen.

Kaffee!


14:07 Uhr:

  • Wäsche wäscht
  • Wäsche abgenommen
  • die Küchenpflanzen gegossen
  • die heutige Email verschickt

Wie läuft’s bei dir?

Mehr Tagebuch-Einträge

Leave a Reply

Your email address will not be published.