Ich hab’s 2005 in Berlin, noch in meinem alten Job, der mit Burnout endete, bei einem Rheumatologen versucht.

Der hat nichts im Blut gefunden, mich nur gefragt, auf einer Schmerzskala, wie schlimm meine Schmerzen sind, und mir Cortisontabletten verschrieben.

Während ich die nahm, hatte ich auch weniger Schmerzen.

Nur wollte ich die nicht ewig nehmen.

Wir haben nie weiter geforscht.

Statt dessen hab ich 2008 die Stelle gekündigt und lebe seitdem frei.

Nicht frei von Schmerzen, aber entspannter.


Das soll nicht heißen, dass wir keine Ärzte in Anspruch nehmen sollten.

Es heißt nur, dass es außerdem helfen kann, die Lebensumstände zu überdenken und zu vereinfachen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.